Willkommen

Bei den Leisen Tönen. Manchmal braucht es einen Blog, um sich Luft zum Denken zu verschaffen. Keine Steckenpferde, Hobbies oder sonstiges Spezielles, nur Luft zum Denken.

Kontakt

shhhhtwoday(at)googlemail.com

Aktuelle Beiträge

Studenten - ein lustiges...
Studenten - ein lustiges Völkchen. Die Norddeutschen...
Shhhhh - 22. Mär, 21:06
Rheinschiffer ist besser...
Rheinschiffer ist besser als Rheinscheißer ("Gibt's...
Shhhhh - 22. Mär, 21:04
Am ältesten ist die seit...
Am ältesten ist die seit dem 13. Jahrhundert belegte...
C. Araxe - 21. Mär, 21:59
Bei uns gibt es nur R(h)einschiffer.
Bei uns gibt es nur R(h)einschiffer.
Lo - 20. Mär, 23:10
Altsprachler und Schwallhalla-Kenner:...
Altsprachler und Schwallhalla-Kenner: Schifffahrt →...
NeonWilderness - 15. Mär, 23:12

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Träumen von Unterricht

Mit Beginn des neuen Schuljahres bin ich für den Schuldienst verhaftet worden. Verbeamtet auf Widerruf sitze ich in Lehrerzimmern und Unterrichtsräumen. Unterrichtsträumen. Passiert mir auch ständig seitdem. Wie es laufen könnte, träume ich, wie es läuft, erlebe ich.

Nach sechs Stunden Unterrichtsvorbereitung für eine Stunde Unterricht – das liegt nur an meinem interessengeleiteten Studium, bei dem ich um die großen Zusammenhänge immer einen noch größeren Bogen gemacht habe – musste ich im Ergebnis feststellen, dass ich die Hälfte der Unterrichtszeit für das Anlegen eines Inhaltsverzeichnisses und das Zeichnen eines Zeitstrahls verwenden musste, inklusive Kontrolle aller Schnellhefter auf formale Richtigkeit.

Dass die Überschrift an der Tafel nicht auf das Blatt mit dem Zeitstrahl übernommen, jedoch im Inhaltsverzeichnis eingeschrieben werden sollte, war schwierig. Noch schwieriger war es, den Zeitstrahl nicht ins Inhaltsverzeichnis eingliedern zu lassen. Ein grober Fehler, aber da konnte ich schon nicht mehr zurück.

Das Blatt mit dem Zeitstrahl soll ans Ende des Schnellhefters, leicht erreichbar und immer mal wieder um ein Datum erweitert. Tolle Idee, kostet 10 Minuten.

Das Blatt mit dem Zeitstrahl ist Seite 1 und wird ins Inhaltsverzeichnis als erstes aufgenommen. Tolle Idee, kostet 3 Minuten.
iGing - 10. Aug, 11:25

Ach du je, an was Sie mich da mit einem Schlag alles erinnern ...! Angefangen vom Schreiben der Schulbehörde mit dem unerträglichen "Sie haben sich um 8 Uhr da und da einzufinden" [also hören Sie mal, habe ich mich nicht freiwillig um diesen Job beworben??] über Schüler, die mich dazu überreden wollten, "härter durchzugreifen" [weshalb hatte ich eigentlich Lehrerin werden wollen - um die Disziplin zu fördern??] bis zur Examenslehrprobe, in der ich doch die "Entwicklung" der kindlichen Intelligenz nach Piaget wenigstens durch einen Pfeil als solche hätte kennzeichnen müssen, statt die Entwicklungsphasen einfach nur hintereinander an die Tafel zu schreiben .... bis zu "Fack ju Göhte", wo ich mich dann Jahrzehnte später über den ganzen Irrsinn von Herzen kaputtlachen durfte. Ich wünsche Ihnen, dass Sie die Zeit [ja, wie denn das, nur anderthalb Jahre?] gut überstehen!

Shhhhh - 12. Aug, 07:16

Lieben Dank, Frau Iging. Ich glaube diese Erfahrungen muss jeder durchmachen, der sich diesem Beruf stellt.

Suche

 

Status

Online seit 4874 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Mär, 21:06

Lesen

Credits


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Blogverzeichnis Creative Commons Lizenzvertrag
Shhhhh.

Alles nur Theater
Auf Spatzen geschossen
Auslaufmodell Buch
Den Ball gespielt
Der alltägliche K(r)ampf
Die kleine Form
Gedankeninseln
Geldregierung Arbeitsplatz
Gelegenheitslyrik
HaCK
Herr Fischer
Klassenraum
Links
Mensagespräche
Nichts Spezielles
Ohne Brille
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren