Willkommen

Bei den Leisen Tönen. Manchmal braucht es einen Blog, um sich Luft zum Denken zu verschaffen. Keine Steckenpferde, Hobbies oder sonstiges Spezielles, nur Luft zum Denken.

Kontakt

shhhhtwoday(at)googlemail.com

Aktuelle Beiträge

Studenten - ein lustiges...
Studenten - ein lustiges Völkchen. Die Norddeutschen...
Shhhhh - 22. Mär, 21:06
Rheinschiffer ist besser...
Rheinschiffer ist besser als Rheinscheißer ("Gibt's...
Shhhhh - 22. Mär, 21:04
Am ältesten ist die seit...
Am ältesten ist die seit dem 13. Jahrhundert belegte...
C. Araxe - 21. Mär, 21:59
Bei uns gibt es nur R(h)einschiffer.
Bei uns gibt es nur R(h)einschiffer.
Lo - 20. Mär, 23:10
Altsprachler und Schwallhalla-Kenner:...
Altsprachler und Schwallhalla-Kenner: Schifffahrt →...
NeonWilderness - 15. Mär, 23:12

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Geschichten wiederholen sich

Da war ich als Schüler manchmal nicht so ganz einverstanden mit dem mir mitgegebenen Frühstück und aß das Brot dann eben nicht auf. Manchmal konnte ich die Brotdose dann nicht mehr leeren und versteckte die ungeliebte Stulle unter meinem Bett. Wo sie dann einmal auch meine Mutter fand. Zum Abendessen lag sie dann auf meinem Teller, das angegraute, leicht wellige Brot; vertrocknet nicht verschimmelt.

Die klimatischen Bedingungen von Unterbettseiten und Schubladen sind sich sehr ähnlich, so dass auch meine Tochter in den Genuss eines solchen Oetzibrotes kam. Sehr sparsam fiel ihr Blick aus, als meine Frau ihr einen guten Appetit wünschte.
NeonWilderness - 14. Mär, 16:03

Ihre Lektion der optimierten Stullennutzung erinnerte mich gerade an eine ähnliche Geschichte von Bill Burr. Ich vermute, dass heutzutage eher sehr wenig Eltern diesen Aspekt der Nachhaltigkeit ihren Kindern vorleben.

Shhhhh - 14. Mär, 21:34

Das habe ich nur wenig verstanden, mein Englisch ist, um im Bild zu bleiben: also, ich würde nicht verhungern.
NeonWilderness - 15. Mär, 16:19

Das ist doch im Zeitalter der automatischen Übersetzung ganz unproblematisch: Klicken Sie im Video auf den Stern (=Einstellungen), dann Untertitel, dann Englisch (automatisch).

Dann für Deutsch noch mal in Untertitel → Automatisch Übersetzen → Deutsch.
Shhhhh - 15. Mär, 20:37

Das ist ja gruselig. Da verstehe ich ja mehr ohne Übersetzung.
NeonWilderness - 15. Mär, 21:37

Hm, es ist wirklich schwer, es Ihnen und Ihren Englischkenntnissen recht zu machen. ;)
Shhhhh - 15. Mär, 22:37

Tut mir leid. Ich weiß auch nicht, warum ich da erst so bescheiden tat;)
C. Araxe - 15. Mär, 20:13

Die klimatischen Bedingungen in einer Brotdose sind hingegen anders.

Shhhhh - 15. Mär, 20:39

Oh ja. Das sieht schon ziemlich intelligent aus das Brot.
C. Araxe - 15. Mär, 21:18

Intelligent, weil es samt Brotdose laufen gelernt hat? Oder sind da noch ganz andere Fähigkeiten zu erkennen? Hätte man womöglich einen philosophischen Diskurs haben können? Und ich habe es einfach „gleich” entsorgt ...
Shhhhh - 16. Mär, 07:32

Nein, das war schon besser so. Wie ich die sich auf diesem Planeten bildenden Zivilisationen kenne, haben sich wahrscheinlich schon etliche Kriege auf dem Brot abgespielt.

Suche

 

Status

Online seit 4874 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Mär, 21:06

Lesen

Credits


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Blogverzeichnis Creative Commons Lizenzvertrag
Shhhhh.

Alles nur Theater
Auf Spatzen geschossen
Auslaufmodell Buch
Den Ball gespielt
Der alltägliche K(r)ampf
Die kleine Form
Gedankeninseln
Geldregierung Arbeitsplatz
Gelegenheitslyrik
HaCK
Herr Fischer
Klassenraum
Links
Mensagespräche
Nichts Spezielles
Ohne Brille
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren